Montag, 11. März 2019

Regionalkonferenz „Die Vielfalt des Islam an Brandenburger Schulen“ findet in Cottbus statt

Pressemitteilung

Organisiert im Rahmen des Projekts Brandenburger Bildungspartnerschaften in der Migrationsgesell-schaft 2 (BraBiM 2) der RAA Brandenburg und den Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integra-tion und Demokratie Brandenburg (RAA Cottbus und Trebbin) in Kooperation mit den Integrations- bzw. Migrationsbeauftragten der Landkreise Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Oberspreewald Lausitz, Spree-Neiße und der kreisfreien Stadt Cottbus, findet am Mittwoch, dem 20. März 2019, im Oberstufenzentrum II des Landkreises Spree-Neiße in der Makarenkostraße 8/9 in 03050 Cottbus, eine Fachtagung zur Integration von zugewanderten Menschen statt.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich dazu eingeladen die Veranstaltung zu begleiten.
Die Konferenz widmet sich der Rolle von Religion und der Vielfalt des Islam an Brandenburger Schulen. Dabei geht es um Fragen wie:

  • Welche unterschiedlichen Lebenswelten und Islamverständnisse gibt es?
  • Wie kann mit Fest- und Feiertagen in einer religiös heterogenen Klasse umgegangen werden?
  • Wie lässt sich die Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern stärken?
  • Welche pädagogische Haltung ist im Umgang mit Islamfeindlichkeit und Islamismus unterstützend?

Am Vormittag geben Vorträge wissenschaftlich fundierte Informationen und Impulse für die schuli-sche Arbeit. Am Nachmittag können im Rahmen von Workshops Fragen gestellt und konkrete Handlungsansätze erarbeitet werden. Zudem gibt es Raum zum Diskutieren und Vernetzen. Den genauen Ablauf können Sie dem angehängten Programm entnehmen.
Die Regionalkonferenz richtet sich an Lehrkräfte, Schulleitungen und Schulsozialarbeiter*innen aus allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen der Schulamtsregion Cottbus sowie an Mit-arbeitende aus Migrationsberatungsstellen und Migrationssozialarbeit.

Das Projekt BraBiM der RAA Brandenburg wird gefördert durch: 


zurück zur Übersicht

x