Fortbildung – Beratung – Begleitung
zur Interkulturellen Qualifizierung und Öffnung
für arbeitsmarktrelevante Akteurinnen und Akteure

Die RAA Brandenburg sind Träger des Teilprojekts „Interkulturelle Öffnung der Regelinstitutionen im Arbeitsmarkt“ im Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“.

Laufzeit des Projekts: 01.01.2019 – 31.12.2020

 

Wir bieten maßgeschneiderte Angebote für

  • Jobcenter
  • Agenturen für Arbeit
  • Berufsinformationszentren
  • Arbeitgeber-Service
  • Berufsberatungen
  • Berufspsychologische Dienste
  • Zentrale Ausländerbehörde
  • kommunale Verwaltungen mit Arbeitsmarktbezug
  • Berufsbildende Schulen

 

Unsere Angebote im Überblick

  • Fortbildungen zur Förderung und Erweiterung interkultureller Kompetenzen Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Prozessbegleitung zu Maßnahmen der Interkulturellen Öffnung Ihrer Einrichtung
  • Individuelle Beratung, Coaching und Fallbesprechung
  • Moderation von Arbeitsgruppen

Den Umfang und die inhaltlichen Schwerpunkte passen wir an Ihre Bedarfe an.

Unsere Angebote im Rahmen des Förderprogramms IQ sind für unsere Adressatinnen und Adressaten kostenfrei.

 

Unsere Angebote als Flyer zum Download:

RAA IQ-Netzwerk-Flyer zu Interkultureller Kompetenz          RAA IQ-Netzwerk-Flyer zu Interkultureller Öffnung

 

Hintergrund

Die Bevölkerung im Land Brandenburg wird zunehmend vielfältiger. Der Anteil von Bürgerinnen und Bürgern mit Migrations- und Fluchtgeschichte ist in öffentlichen Verwaltungen und im Bildungssystem in den letzten vier Jahren gestiegen. Kenntnisse über Bedingungen des Einstiegs dieser Personengruppe in den Arbeitsmarkt und typische Zugangsbarrieren sind selten systematisch erfasst. Auch können vorhandene Potentiale und Ressourcen oft nicht erkannt werden, so dass eine erfolgreiche Beratung und Vermittlung in den Arbeitsmarkt bzw. das Bildungssystem in vielen Fällen erschwert ist. Um diesen Umständen zu begegnen und Möglichkeiten der Veränderung zu schaffen, bietet das IQ Netzwerk in Brandenburg umfassende Beratungen und Fortbildungen zu diesem Themenfeld an.

 

Fortbildungsangebote zu Interkulturellen Kompetenzen

 

IQ Netzwerk Kompetenzen

 

Gerne beraten wir Sie zu den verschiedenen Angeboten.

Neben unseren Fortbildungsangeboten bieten wir eine eintägige „Interkulturelle Grundlagensensibilisierung mit Schwerpunkt Asyl und Flucht“ nach einem bundesweit einheitlichen Konzept der IQ Fachstelle „Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung“.

 

Angebote zur Interkulturellen Öffnung

In der aktuellen Förderrunde begleiten wir Sie gerne bei Veränderungsprozessen auf institutioneller Ebene. Wie wir arbeiten, können Sie anhand der Beispiele in unserer neuen Broschüre nachlesen: „Interkulturelle Öffnung gestalten – Erfahrungen und Impulse aus der Arbeit des Jobcenter Oberhavel und des IQ Teilprojekts Interkulturelle Öffnung der Regelinstitutionen“.

 

IQ Netzwerk Prozessablauf

 

Mögliche Anlässe

  • Ihre Mitarbeitenden berichten von sprachlichen Verständigungsschwierigkeiten.
  • Einer Mitarbeiterin wird Diskriminierung vorgeworfen.
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wünschen sich Arbeitsmaterial in mehreren Sprachen.
  • Sie möchten sich und Ihre Einrichtung gut auf gesellschaftliche Veränderungsprozesse in der Einwanderungsgesellschaft einstellen.

 

Mögliche Ergebnisse

  • Ihre Mitarbeitenden erweitern ihre interkulturellen Kompetenzen und fühlen sich handlungssicherer im Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern jeglicher Herkunft.
  • Ihre internen und externen Kommunikationsflüsse sind optimiert, bspw. mit der Einrichtung der Funktion einer Migrationsverantwortlichen oder mit kollegialen Beratungsrunden.
  • Die Mitarbeitenden Ihrer Einrichtung können mit Konflikten professionell umgehen und somit den alltäglichen Herausforderungen konstruktiv begegnen.
  • Ihre Einrichtung besitzt ein inklusives Leitbild.
  • Ihre Räumlichkeiten sind kundenfreundlich und vielfaltsbezogen gestaltet, bspw. mit einem Leitsystem in mehreren Sprachen.
  • Sie verfügen über aktualisierte interne Standards zur Kostenübernahme bei Anerkennungsverfahren oder zur Quotierung von Weiterbildungsmaßnahmen.
  • Sie berücksichtigen die Mehrsprachigkeit der Bürgerinnen und Bürger und bauen durch mehrsprachiges Informations- und Beratungsmaterial Sprachbarrieren ab.
  • Ihre Einrichtung oder einzelne Teams sind mit relevanten Akteurinnen und Akteuren systematisch vernetzt.

 

Ihr Nutzen

  • Sie bauen mögliche Barrieren für Bürgerinnen und Bürger ab.
  • Sie können Bürgerinnen und Bürger besser erreichen und vermitteln.
  • Ihre Mitarbeitenden erlangen Sicherheit im Umgang mit Konflikten.
  • Sie arbeiten serviceorientiert und fördern somit eine höhere Zufriedenheit bei den Bürgerinnen und Bürgern.
  • Sie fördern die Potenziale Ihrer Mitarbeitenden und sorgen für ein gutes Betriebsklima.
  • Sie übernehmen soziale und gesellschaftliche Verantwortung.
  • Sie fördern die Akzeptanz Ihrer Institution in der Bevölkerung.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie können uns über die folgende E-Mailadresse erreichen: iq@raa-brandenburg.de.

 

IQ Netzwerk Brandenburg

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab.

In jedem Bundesland gibt es ein Landesnetzwerk mit Teilprojekten zur konkreten Umsetzung der Angebote vor Ort. Näheres zum IQ Netzwerk Brandenburg erfahren Sie unter www.brandenburg.netzwerk-iq.de.

Leitbild des IQ Netzwerk Brandenburg

 

 

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Gerne kommen wir zu einem unverbindlichen Vorgespräch. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

RAA Brandenburg
Demokratie und Integration Brandenburg e.V.

Patricia Redzewsky
Projektleiterin
Tel.: +49 331 7478014

Joana Rendelmann
Überregionale Bildungsreferentin
Tel.: +49 331 7478021
Mobil: 0151 20687975

Michael Schwandt
Überregionaler Bildungsreferent
Mobil: 0151 59236623

Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie
Zum Jagenstein 1
14478 Potsdam

Kontakt: iq@raa-brandenburg.de

Logo IQ Netzwerk

 

Patricia Redzewsky

Patricia Redzewsky

Joana Rendelmann

Joana Rendelmann

Michael Schwandt

Michael Schwandt