Die Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie Brandenburg (RAA Brandenburg) suchen zum 15. September 2021

eine:n Projektreferent:in (30 bis 32 Wochenstunden)

für das Teilprojekt „Interkulturelle Öffnung der Regelinstitutionen“ im Rahmen des Programms IQ Netzwerk Brandenburg in der Geschäftsstelle der RAA in Potsdam.

Die Stelle ist auf Grund der Förderung bis zum 31.12.2022 befristet.
Weiter Informationen zum Projekt finden Sie auf unserer Internetseite.

Aufgabengebiete sind:

  • Eigenständige Durchführung von Beratungen und Fortbildungen im ganzen Land Brandenburg
  • Weiterentwicklung der Inhalte und (Fortbildungs-)Angebote
  • Weiterentwicklung der Beratungskonzepte
  • Akquise von Aufträgen bei den Zielorganisationen
  • Beteiligung an Bundestreffen und Fachveranstaltungen
  • sowie die Unterstützung bei der Koordination des Teilprojekts der RAA Brandenburg (Berichterstattung, Erhebungen, interne Kommunikation etc.).

Wir erwarten:

  • (Fach‐) Hochschulabschluss Pädagogik, Erziehungswissenschaft, Politikwissenschaften, Sozialwissenschaften oder vergleichbar
  • Erfahrungen in der Erwachsenenbildung im Bereich Migration und Diversität
  • Identifizierung mit den Zielsetzungen der RAA Brandenburg
  • hohe kommunikative Kompetenzen und Kooperationsfähigkeit
  • reflektierte und selbstständige Arbeitsweise und ein gutes Planungs- und Organisationsvermögen
  • besondere Sensibilität für Aspekte von intersektionaler Diskriminierung und Rassismus
  • verhandlungssichere Deutschkenntnisse
  • Erfahrung in der Projektarbeit

Vorausgesetzt werden eine hohe zeitliche Flexibilität und die Bereitschaft zu Dienstreisen im ganzen Land Brandenburg.

Von Vorteil für die Arbeit ist Berufserfahrung in der Zusammenarbeit mit (Arbeitsmarkt-) Verwaltungen, Kenntnisse im Arbeitsfeld Diversity und Erfahrungen in der Arbeit im ländlichen Raum, insbesondere in Brandenburg. Wir freuen uns über Bewerber:innen mit Erfahrungen in der Organisationsentwicklung und/oder systemischen Beratung.

Wir bieten:

  • Zusammenarbeit in einen motivierten und reflektierten Projektteam
  • selbständige Arbeits‐ und Gestaltungsmöglichkeiten, ergänzt durch die Kooperation im Projektteam und mit regionalen Kolleg*innen des landesweit agierenden Trägers Demokratie und Integration Brandenburg e.V.
  • Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung und Fortbildung, auch im Rahmen des bundesweiten IQ Netzwerks
  • langjährige Erfahrung im Träger und Projekt zur Zusammenarbeit mit (Arbeitsmarkt-) Verwaltungen
  • •    Gehalt in Anlehnung an TV‐L (Ost), bei Voraussetzung der entsprechenden Qualifikation bis Entgeltgruppe 11.

Interessierte mit Migrationsbiografie werden ausdrücklich um Bewerbungen gebeten.

Die Büroräume der RAA Brandenburg sind leider nicht barrierefrei.

Weitere Informationen erhalten Sie von der Abteilungsleitung für landesweite Projekte, Miriam Apffelstaedt, mobil  0151-206 876 11, m.apffelstaedt@raa-brandenburg.de

Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 27.08.2021 statt.

Aussagefähige Bewerbungsunterlagen erbitten wir per E-Mail in einem Dokument (< 4 MB) bis
17. August 2021 unter dem Betreff: „Bewerbung IQ“ an den unten angegebenen Kontakt.
Wir bitten Sie bei einer Bewerbung auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

RAA Brandenburg
Miriam Apffelstaedt
Abteilungsleitung landesweite Projekte
Zum Jagenstein 1
14478 Potsdam
E-Mail: m.apffelstaedt@raa-brandenburg.de

Ausschreibung als PDF

 

Die Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie Brandenburg (RAA Brandenburg) suchen ab sofort

eine:n Projektleitung (32 Wochenstunden)

für den Aufbau der Familien- und Sprachbildungsprogramme Griffbereit und Rucksack KiTa in den Landkreisen Ostprignitz-Ruppin und Oberhavel.

Die Stelle ist auf Grund der Förderung zunächst bis zum 31.12.2021 befristet. Die Einstellung erfolgt vorbehaltlich der Finanzierungszusage. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Weitere Informationen zur RAA finden Sie auf unserer Internetseite. Zum den Programmen Griffbereit und Rucksack KiTa erhalten Sie weitere Informationen auf www.griffbereit-rucksack.de.

Aufgabengebiete sind:

  • Informationsgespräche und Kooperationsgespräche mit interessierten Kitas/Familienzentren/Migrantenorganisationen
  • Qualifizierung der Elternbegleiter:innen des Programms
  • Begleitung der Zusammenarbeit von Bildungseinrichtungen und Elternbegleiter:innen
  • Durchführung von Reflexionstreffen für die Elternbegleiter:innen
  • Mitarbeit und Zuarbeit für die Evaluation der Programme
  • Administrative Aufgaben des Projektmanagement in Zusammenarbeit mit der Sachbearbeitung

Wir erwarten:

  • (Fach‐) Hochschulabschluss Pädagogik, Erziehungswissenschaft, Sprachwissenschaften oder vergleichbar, gerne im Bereich frühe Bildung
  • Erfahrungen in der Erwachsenenbildung im Bereich Integration und Diversität
  • Expertise zum Thema Mehrsprachigkeit und Spracherwerb
  • Kenntnisse der KiTa- und Familienbildungslandschaft im Land Brandenburg und deren Rahmenbedingungen
  • Sehr hohe kommunikative Kompetenzen und Kooperationsfähigkeit
  • Eine reflektierte und selbstständige Arbeitsweise und ein sehr gutes Planungs- und Organisationsvermöge
  • Identifizierung mit den Zielsetzungen der RAA Brandenburg
  • besondere Sensibilität für Aspekte von intersektionaler Diskriminierung und Rassismus
  • verhandlungssichere Deutschkenntnisse
  • Erfahrung in der Projektarbeit
  • Kenntnisse über Grundlagen von Drittmittelprojekten oder die Bereitschaft sich zügig einzuarbeiten.

Vorausgesetzt wird eine hohe zeitliche Flexibilität sowie Mobilität, da die Einrichtungen und Elternbegleiter:innen vor Ort betreut werden.

Von Vorteil für die Arbeit ist eine eigene, bewusste Mehrsprachigkeit, Erfahrungen und Wissen aus dem Kita-Alltags, Kenntnisse im Arbeitsfeld Diversity und Erfahrungen in der Arbeit im ländlichen Raum, insbesondere in Brandenburg.

Wir bieten:

  • selbständige Arbeits‐ und Gestaltungsmöglichkeiten, ergänzt durch die Kooperation im Projektteam und mit regionalen Kolleg*innen des landesweit agierenden Trägers Demokratie und Integration Brandenburg e.V.
  • Zusammenarbeit mit der Abteilungsleitung landesweite Projekte und Austausch mit den zuständigen Kolleg:innen im Landkreis LOS sowie Kooperation mit den Kolleg:innen der Niederlassung Neuruppin
  • Gehalt in Anlehnung an TV‐L (Ost), bei Voraussetzung der entsprechenden Qualifikation bis Entgeltgruppe 11.

Interessierte mit Migrationssgeschichte werden ausdrücklich um Bewerbungen gebeten.

Die Büroräume der RAA Brandenburg sind leider nicht barrierefrei.

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail von Miriam Apffelstaedt m.apffelstaedt@raa-brandenburg.de.

Aussagefähige Bewerbungsunterlagen erbitten wir per E-Mail in einem Dokument (< 4 MB) bis 16. August 2021 unter dem Betreff: „Bewerbung Griffbereit/Rucksack“ an den unten angegebenen Kontakt. Wir behalten uns vor, Bewerbungsgespräche ggf. vor Ablauf der Bewerbungsfrist zu führen.
Wir bitten Sie bei einer Bewerbung auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

RAA Brandenburg
Miriam Apffelstaedt
Abteilungsleitung landesweite Projekte
Zum Jagenstein 1
14478 Potsdam
m.apffelstaedt@raa-brandenburg.de

Ausschreibung als PDF