Die Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie Brandenburg (RAA Brandenburg) suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt und vorbehaltlich der Zuwendungsentscheidung des Geldgebers eine

Projektassistenz (20 Wochenstunden) für das Projekt „CHAT der WELTEN – virtueller Austausch für Globales Lernen“ im Land Brandenburg.

Das Projekt ist in der Geschäftsstelle der RAA in Potsdam angesiedelt.

Die Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA Brandenburg) sind eine landesweit agierende, unabhängige Unterstützungsagentur für Bildung und gesellschaftliche Integration mit über 25 Jahren Erfahrung.
Mit unseren Beratungs- und Fortbildungsangeboten setzen wir uns ein für die Sensibilisierung und die Öffnung der Gesellschaft für kulturelle, religiöse und ethnische herkunftsbezogene Heterogenität. Hierzu gehört auch die Förderung der Demokratie als Lebens- und Gesellschaftsform, des bürgerschaftlichen Engagements und die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus und anderen menschenverachtenden Ideologien.

Der CHAT der WELTEN kombiniert Globales Lernen und digitale Medien. Per CHAT treten Kinder und Jugendliche aus Deutschland mit Gleichaltrigen in Afrika, Asien und Lateinamerika sowie mit Expert*innen weltweit in direkten Austausch. Die CHAT-Partner*innen lernen von- und miteinander und stärken ihr Bewusstsein für globale Zusammenhänge. Zugleich vertiefen sie ihre Handlungs-, Sprach- und Medienkompetenz. Der CHAT der WELTEN wird in Brandenburg durch die RAA Brandenburg durchgeführt.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Veranstaltungsorganisation:  unter anderem Terminabsprachen mit Schulen, Auswertung der Veranstaltungen und Datenpflege
  • Unterstützung der freiberuflichen Referent*innen unter anderem durch Raumbuchungen, Materialorganisation, Erstellung von Teilnahmelisten und –bescheinigungen sowie technische Betreuung der Referent*innen
  • Assistenz bei Workshops, Qualifizierungsseminaren und Hospitationen
  • Vertretung der Regionalkoordination sowie vorbereitende Tätigkeiten zum Beispiel für Präsentationen und Projektstände
  • Unterstützung bei der Gewinnung von CHAT-Partner*innen und der Akquise von Referent*innen
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des CHAT der WELTEN Brandenburg
  • Vernetzung mit lokalen Akteur*innen

Wir erwarten von Ihnen:

  • Fachhochschulabschluss oder nachgewiesene vergleichbare berufliche Erfahrung in der Bildungs- oder Projektarbeit
  • Gute Kenntnisse im Bereich Projektmanagement
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen im ganzen Land Brandenburg
  • Übereinstimmung mit den Zielen und dem Leitbild der RAA Brandenburg
  • Hohe kommunikative Kompetenzen und Kooperationsfähigkeit
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse

Von Vorteil für die Arbeit sind Berufserfahrung in den Bereichen Globales Lernen und/oder der Bildungsarbeit mit digitalen Medien, in der Zusammenarbeit mit Schulen und in der Arbeit im ländlichen Raum.

Unser Angebot:

  • Eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Enge Zusammenarbeit mit der Projektleitung
  • Selbstständige Arbeitsmöglichkeiten, ergänzt durch die Kooperation mit regionalen und landesweiten Kolleg*innen, die mit großer Motivation in wichtigen gesellschaftlichen Handlungsfeldern arbeiten
  • Langjährige Erfahrung des Trägers zur regionalen Zusammenarbeit mit Schulen
  • Die Möglichkeit, an internen und externen Fortbildungen teilzunehmen
  • Gehalt in Anlehnung an TV-L (Ost), bei Voraussetzung der entsprechenden Qualifikation bis Entgeltgruppe 9

Wir bemühen uns außerdem um familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten.

Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von People of Color und von Bewerber*innen mit familiärer Flucht- oder Migrationsgeschichte.

Die Stelle wird durch Projektmittel in Haushaltsjahren gefördert. Deshalb ist die Stelle zunächst befristet bis 31.12.2019. Eine langfristige Weiterbeschäftigung wird angestrebt.  

Weitere Informationen erhalten Sie durch den Regionalkoordinator Erbin Dikongué e.dikongue@raa-brandenburg.de oder 0331 – 747 80 31

Aussagefähige Bewerbungen erbitten wir über Email in maximal 2 Dokumenten (< 4 MB) bis 30.03.2019 unter dem Betreff: „Bewerbung CHAT der WELTEN“ an

RAA Brandenburg
Alfred Roos
Geschäftsführer
Zum Jagenstein 1
14478 Potsdam
a.roos@raa-brandenburg.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ausschreibung als PDF

Die Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie Brandenburg (RAA Brandenburg) suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt und vorbehaltlich der Zuwendungsentscheidung der Landesregierung

eine Projektreferentin/einen Projektreferenten (32 Wochenstunden) für das Projekt “Muttersprachlicher Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund”

in der Geschäftsstelle der RAA in Potsdam.

Für die Schulen des Landes Brandenburg sind die RAA Brandenburg seit über 20 Jahren mit der Koordination und fachlichen Begleitung von muttersprachlichem Unterricht im gesamten Bundesland betraut.
Das gesetzlich verankerte Förderangebot ermöglicht Schüler/innen ihre Muttersprache(n)/ Erstsprache(n) an der Schule zu lernen. Der freiwillige Zusatzunterricht richtet sich grundsätzlich an alle mehrsprachigen Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund im Land Brandenburg und wird ab einer Gruppengröße von mindestens 12 Schüler/innen der gleichen Muttersprache lokal gefördert.

Aufgabenbeschreibung:

  • Organisatorische und fachliche Beratung und Unterstützung der Muttersprachlehrkräfte sowie der weiteren Akteure (Schulen, Eltern, etc.) vor Ort
  • Erstberatung zum Angebot (telefonisch bzw. vor Ort) und bedarfsgerechte Öffentlichkeitsarbeit in Brandenburg
  • Konzeption und Umsetzung von Fortbildungen, kollegialen Fachberatungen für die Lehrkräfte aller Sprachen (gemeinsam mit der Projektleitung & der Koordination)

Wir erwarten:

  • (Fach‐) Hochschulabschluss Sozial‐ oder Kulturwissenschaften, Pädagogik und/oder Sprachwissenschaften
  • hohe Flexibilität und Mobilität (Arbeitszeitgestaltung)
  • Identifizierung mit den Zielsetzungen der RAA Brandenburg und den Zielsetzungen des Muttersprachlichen Unterrichts im Land Brandenburg
  • hohe kommunikative Kompetenzen und Kooperationsfähigkeit
  • verhandlungssichere Deutschkenntnisse

Erwünscht sind Sprachkenntnisse – gerne in Arabisch, Dari, Farsi, Polnisch, Russisch oder Tschetschenisch.
Von Vorteil für die Arbeit sind Berufserfahrung in der Zusammenarbeit mit Schulen, im Bereich interkultureller Kommunikation, Sprachförderung, gerne auch Erfahrungen in der Arbeit im ländlichen Raum.

Wir bieten:

  • eine vielseitige, anspruchsvolle und herausfordernde Aufgabe
  • Zusammenarbeit im Projektteam (insbesondere mit der Projektleitung)
  • selbständige Arbeits‐ und Gestaltungsmöglichkeiten, ergänzt durch die Kooperation im Projektteam und mit regionalen Kolleg/innen des landesweit agierenden Trägers Demokratie und Integration Brandenburg e.V.
  • langjährige Erfahrung im Träger zur lokalen/regionalen Zusammenarbeit mit Schulen und muttersprachlicher Förderung in Brandenburg
  • Gehalt in Anlehnung an TV‐L (Ost), bei Voraussetzung der entsprechenden Qualifikation bis Entgeltgruppe 11.

Interessierte mit Zuwanderungshintergrund werden ausdrücklich um Bewerbungen gebeten.

Die Stelle ist als Projektstelle jährlich befristet. Fördermittel sind zunächst bis Ende 2019 in Aussicht gestellt. Das Projekt Muttersprachlicher Unterricht ist allerdings langfristig ausgelegt und eine Beschäftigung über mehrere Jahre somit angestrebt.

Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich am 11.04.2019 stattfinden.

Weitere Informationen erhalten Sie durch die Projektleiterin Lena Fleck Tel. 0331/74780-26; l.fleck@raa-brandenburg.de

Aussagefähige Bewerbungsunterlagen erbitten wir per Email in höchstens 2 Dokumenten (< 4 MB) bis 29.03.2019 unter dem Betreff: „Bewerbung Muttersprachlicher Unterricht“ an:

RAA Brandenburg Alfred Roos
 Zum Jagenstein 1 14478 Potsdam
a.roos@raa‐brandenburg.de

Ausschreibung als PDF

 

Ausschreibung der

Stelle einer Schulberaterin/eines Schulberaters  für die RAA Niederlassung Cottbus

(zugewiesene  Lehrkraft mit 19 Abminderungsstunden)  

Gesucht wird in Absprache mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport zum 01.08.2019 eine Lehrkraft mit Lehrbefähigung für Sek I, Sek II bzw. für berufsbildende Schulen/OSZ.  

Die RAA Brandenburg sind eine landesweit agierende, unabhängige Unterstützungsagentur für Bildung und gesellschaftliche Integration. Wir setzen uns für ein demokratisches und weltoffenes Brandenburg ein. Dafür unterstützen, initiieren und gestalten wir Bildungsprozesse und Projekte im Bereich des demokratischen, interkulturellen und des globalen Lernens. Die RAA Brandenburg fördern die Integration von Zuwanderinnen und Zuwanderern und treten für eine Gesellschaft ein, welche von gegenseitigem Respekt und Anerkennung getragen wird.    

Sitz der Niederlassung und Arbeitsort ist Cottbus. Die RAA Cottbus ist zuständig für die Landkreise Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße und die kreisfreie Stadt Cottbus. 

Wir wünschen uns:

  • Erfahrung bzw. Interesse an Fragen der demokratischen und vielfaltsorientierten Schulentwicklung
  • Teamfähigkeit
  • Methoden- und Kommunikationskompetenz
  • Befähigung zur Durchführung von Lehrkräftefortbildungen
  • Kenntnisse im Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln
  • Führerschein und verfügbares Fahrzeug  

Aufgabe ist die Durchführung von Beratungen und Fortbildungen in mehreren der folgenden Themenbereiche: 

  • Gewaltprävention und soziales Lernen
  • Interkulturelle/vielfaltsorientierte Schulentwicklung
  • demokratische Schulentwicklung
  • Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit
  • Globales Lernen 

Wir bieten: 

  • selbstständige Arbeitsmöglichkeiten, Kooperation im Team der RAA Niederlassung und des landesweiten Verbundes unseres Trägers (Niederlassungen, MBT, Projekte, Partnerschaften für Demokratie und weiterer Programme)
  • enge Kooperation mit den Partner/innen im Handlungskonzept der Landesregierung „Tolerantes Brandenburg“, dem Staatlichen Schulamt Cottbus und der Integrationsarbeit des Landes
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten   

Informationen zur RAA Brandenburg erhalten Sie unter www.raa-brandenburg.de. Für Fragen steht der Geschäftsführer der RAA Brandenburg, Alfred Roos, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf aussagefähige Bewerbungen. Interessierte mit Zuwanderungshintergrund werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Wir erwarten eine Identifikation mit dem Leitbild und den Zielen des Trägers. 

Ihre Unterlagen erbitten wir über E-Mail in höchstens 2 Dokumenten (< 6 MB) bis 15.02.2019 unter dem Betreff: „Bewerbung Schulberatung Cottbus“ an a.roos@raa-brandenburg.de

Die Bewerbung wird vertraulich behandelt und alle zugesandten Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens sofort und unwiderruflich gelöscht.  

Demokratie und Integration Brandenburg e.V.
RAA Brandenburg 
Alfred Roos
Zum Jagenstein 1 
14478 Potsdam
0331 7478-0
01523 392 80 26

Ausschreibung als PDF