Ein Quadratkilometer Bildung Brandenburg an der Havel

"Kein Kind, kein Jugendlicher geht verloren“, lautet das Leitziel von Ein Quadratkilometer Bildung. Ziel ist es, durch den Aufbau lokaler Bildungsnetzwerke auf gerechte Bildungschancen aller Kinder und Jugendlichen hinzuwirken. An jedem Programmort entwickeln Pädagog:innen der Pädagogischen Werkstatt gemeinsam mit lokalen Akteuren aus Bildungseinrichtungen Praxislösungen und unterstützen dabei, dass geteilte pädagogische Haltungen, Strategien und Inhalte entstehen, die Kinder und Jugendliche durchgängig in ihren individuellen Bildungsprozessen begleiten. Die Kooperation zwischen Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft beschleunigt dabei die Entwicklung der Stadtteile und Kommunen.

Ein Quadratkilometer Bildung Brandenburg an der Havel

Ein Quadratkilometer Bildung Brandenburg an der Havel befindet sich im Norden Brandenburgs. Der Stadtteil Hohenstücken ist ein typisches „Plattenbauviertel“. Entstanden voller Hoffnung und in großer Vor-Freude, finden wir inzwischen zahlreiche leerstehende Wohnblöcke, die nun zunehmend abgerissen und durch offene, grüne Flächen/Brachland ersetzt werden. Das Angebot großer, bezahlbarer Wohnungen macht Hohenstücken interessant für große Familien, Niedriglohnverdiener und Sozialhilfeempfänger.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt zusammen mit weiteren Stiftungen und staatlichen Partner:innen die Programmorte über einen Zeitraum von zehn Jahren bei ihren Entwicklungsaufgaben. Im Jahr 2018 wurde die Gründung von Ein Quadratkilometer Bildung Brandenburg an der Havel maßgeblich durch die Grundschule „Gebrüder Grimm“, der Schlüsselschule im Bildungsnetzwerk, forciert. Die Stadt Brandenburg an der Havel beteiligt sich durch die Finanzierung einer Personalstelle der Pädagogischen Werkstatt. Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft wobra stellt wunderbare Räumlichkeiten für die Pädagogische Werkstatt zur Verfügung. Die Bürgerstiftung Brandenburg an der Havel und die WBG-Wohnungsbaugenossenschaft Brandenburg ermöglichen durch ihre finanzielle Unterstützung die Umsetzung spezifischer Projekte im Bildungsnetzwerk Hohenstücken, dass sich u.a. aus Kitas und Schulen, der Stadtteilbibliothek Hohenstücken, Kinder- und Jugendeinrichtungen und dem Quartiermanagement Hohenstücken zusammensetzt.

Ziel von Ein Quadratkilometer Bildung Brandenburg an der Havel ist es, Bildungsbenachteiligungen von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien etwas entgegenzusetzen. Etwa 70 Prozent der Schüler:innen der Schlüsselgrundschule leben in Elternhäusern, die dauerhaft auf staatliche Transferleistungen angewiesen sind. Etwa 30 Prozent der Kinder haben z.T. Fluchterfahrungen und wachsen mehrsprachig, mit einer anderen Muttersprache als Deutsch, auf. Zunehmend fehlende Tagesstrukturen, undefinierte, irritierte Rollenverteilung innerhalb der Familien, marode Familienkonstruktionen, psychische Erkrankungen und Suchterkrankungen sowie deren Auswirkungen manifestieren sich über Generationen hinweg. Dies Bildungsnachteile haben sich über Jahrzehnte hinweg kaum verändert.

Spezifische Unterstützungsangebote und die individuelle Förderung von Kindern und Jugendlichen, die ihnen in Anerkennung begegnen, ihnen Halt geben und Perspektiven schaffen, um ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, stehen im Mittelpunkt der angestrebten Praxislösungen. Eltern werden hierbei als Bildungspartner*innen eingebunden.

 

Ein Quadratkilometer Bildung Brandenburg an der Havel wird aus Mitteln der Freudenberg Stiftung und im Rahmen der Städtebauförderung durch Bund, Land Brandenburg und die Stadt Brandenburg an der Havel gefördert.

Die wobra Wohnungsbaugesellschaft, die Wohnungsbaugenossenschaft Brandenburg und die Bürgerstiftung Brandenburg an der Havel unterstützen das Programm, das eng mit der Stiftung Ein Quadratkilometer Bildung kooperiert. (ehemals Stiftungs- und Fördergemeinschaft Modellprojekte (SFGM))

Logo Freudenberg Stiftung               Logo wobra

RAA Brandenburg
Demokratie und Integration Brandenburg e.V.

Ein Quadratkilometer Bildung
Pädagogische Werkstatt

Walther-Ausländer-Straße 4
14772 Brandenburg an der Havel

Sabrina Kremzow
Telefon +49 3381 7977151
Mobil +49 176 60 735165
s.kremzow@raa-brandenburg.de

Logo Ein Quadratkilometer Brandenburg an der Havel

Sabrina Kremzow