06.10.2018

Ort:Luckau

„Diskriminierung - allgegenwärtiger als mensch denkt?!“

Die Veranstaltung ist ein zweiteiliges Seminar in Kooperation mit der Volkshochschule Dahme-Spreewald im Rahmen der Interkulturellen Woche 2018. Der erste dreistündige Teil wird für den Norden von LDS am 25.09. in Königs Wusterhausen und für den Süden des Landkreises in Luckau, der zweite, ganztägige Teil für an einer Vertiefung Interessierte am 06.10. in Königs Wusterhausen stattfinden.

Im Seminar geht es um die Auseinandersetzung mit vielschichtigen und zum Teil „subtilen“, unbewussten Formen von Diskriminierung, deren Grundlagen, Mechanismen und Wirkungen: Was hat Diskriminierung mit Voreingenommenheiten und Vorurteilen, Stereotypen und historisch gewachsenen Denkmustern über bestimmte Menschengruppen zu tun? Wo fängt Diskriminierung an? Was haben wir selbst damit zu tun und was kann getan werden, um Diskriminierung vorzubeugen, zu begegnen und davon Betroffene zu unterstützen?

Im ersten, dreistündigen Teil des Seminars werden wir uns - interaktiv und ausgehend von persönlichen Zugängen zur Diskriminierungs-Thematik - mit einem differenzierten Diskriminierungs-Verständnis auseinandersetzen.

Darauf aufbauend und entsprechend der Interessen und Anliegen der Teilnehmenden soll es im ganztägigen zweiten Teil um folgende Themen gehen:

  • Beschäftigung mit Diskriminierung einzelner davon betroffener Menschengruppen
  • Diskriminierung in der Sprache - nicht-diskriminierender Sprachgebrauch
  • Rechtlicher Diskriminierungsschutz (zum Beispiel im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)) und dessen Grenzen
  • Eigene Erfahrungen mit Diskriminierung
  • Was tun in konkreten Diskriminierungs-Situationen (Fallbesprechungen)

Zu diesen Themen werden wir in abwechslungsreicher Form, mit Übungen, Vortrags-Impulsen, Austausch in Kleingruppen und im Plenumsgespräch arbeiten.

 

Zielgruppe:      Interessierte, vor allem aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

 

Veranstalterin:   Volkshochschule Dahme-Spreewald in Kooperation mit der RAA Brandenburg

 

Referent:         Rainer Spangenberg, RAA Brandenburg, Niederlassung Trebbin

 

Kosten:           1. Teil am 25.09. bzw. 26.09.: 3,00€; 2. Teil am 06.10.: 30,00€

 

Anmeldung:    Simone Klee, Telefon: 03375 – 262500, www.vhs-dahme-spreewald.de

 

Fragen:           Simone Klee, VHS LDS (s. o.) / Rainer Spangenberg, RAA Trebbin (s. u.)

 

Zur Thematik Diskriminierung und Diskriminierungsschutz bietet die RAA Trebbin interessierten Einrichtungen, Initiativen u. Ä. Team- und einrichtungsübergreifende Fortbildungen an.
Kontakt: Rainer Spangenberg, Tel.: 033731 31413,
Mobil: 01520 1405303, E-Mail: r.spangenberg@raa-brandenburg.de


zurück zur Übersicht

Theme picker

«Februar 2020»
MoDiMiDoFrSaSo
27282930
30.01.2020 14:30 - 17:30

"Trauma" was ist das? Sensibilisierung für die Arbeit mit (potenziell) traumatisierten Menschen

Viele Geflüchtete haben in ihren Heimatländern und/oder auf der Flucht existenziell bedrohliche Situationen erlebt. Einige von ihnen haben Traumata erlitten, die das Einleben in, den Schulalltag oder das Erlernen der deutschen Sprache sehr erschweren. Auch Menschen, die nicht geflüchtet sind, können an Traumafolgen leiden, die häufig nicht als solche erkannt werden und daher unbehandelt bleiben.

Lesen Sie mehr...
3112
3456789
101112
12.02.2020 15:00 - 19:00

Jahresauftakt der BREBIT

Was verbirgt sich hinter dem Jahresthema „Mehr als Smartboards, Like und Influencer #Digitalisierung und globale Gerechtigkeit“ und wo liegen in diesem Jahr die entwicklungspolitischen Schwerpunkte der BREBIT? Darauf werden im Rahmen der Auftaktveranstaltung Antworten gegeben.

Lesen Sie mehr...
13141516
17181920212223
2425
25.02.2020 08:30 - 12:00

Workshop – Partizipation von Schülerinnen und Schülern in der Grundschule

Am 25.02.2020 findet im Haus der Jugend in Prenzlau der zweite Workshop für gewählte Schülervertreter*innen aller Grundschulen der Stadt Prenzlau statt.

Lesen Sie mehr...
262728291
2345678