21.11.2014 13:00 - 16:30

Ort:Kompetenzzentrum Forst

2. Treffen - Willkommens- und Anerkennungskultur in Forst (Lausitz) bewusst und positiv gestalten für Menschen verschiedener Herkünfte

Das 2. Treffen knüpft an das Treffen vom 25.09.2014 an, in dem in mehreren Arbeitsgruppen verschiedene Ideen zum Thema entwickelt wurden. Diese sollen in einem zweiten Schritt auf diesem Treffen konkret geplant werden, so dass sie im Weiteren umgesetzt werden können.

Das erste Treffen knüpfte an eine erste Veranstaltung zum Thema im Jahre 2009 an. Damals fanden unter der Leitung des Mobilen Beratungsteams Cottbus zwei halbtägige Veranstaltungen unter dem Titel „Willkommen in Forst (Lausitz) – unser Weg zur Integration von Menschen mit Migrationsgeschichte“ statt. Damals haben etwa 30 Interessierte, Engagierte und Betroffene, die in der Stadt leben und/oder arbeiten viele interessante Ansätze entwickelt. Diese sollten Menschen mit einer Migrationsgeschichte in der Stadt (noch) besser, gezielter und in gewisser Weise auch systematischer integrieren. Die benannten Ansätze bezogen sich auf folgende Themenkreise: „Arbeit“, „Bildung“, „Freizeit“, „gesamte Gesellschaft“, „Sprache“, „Verwaltung“. Die Themenkreise waren am 25.09. wieder aufgegriffen worden. Es wurde kritisch Bilanz gezogen bezüglich der Gedanken aus 2009 und weitere Ideen ergänzt.

Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt darauf, durch die Vernetzung der Teilnehmenden umsetzbare Strategien entwickeln und zusammen zu tragen, die in erster Linie ohne zusätzliche finanzielle Mittel auskommen.

Zielgruppe: Alle, die sich für das Thema interessieren, in Forst leben oder arbeiten oder beides, die selber Betroffene sind und natürlich alle, die sich bereits aktiv für die Verbesserung der Situation der Flüchtlinge in Forst einsetzen.

Kosten: keine

Veranstalter/innen: Kathleen Hubrich, Stadtentwicklungsreferentin der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt“ im Auftrag der Stadt Forst (Lausitz), Fachbereich Stadtentwicklung/ Stadtteilmanagement

Moderator: Axel Bremermann, RAA Brandenburg, Niederlassung Cottbus


zurück zur Übersicht

Theme picker

«Mai 2020»
MoDiMiDoFrSaSo
27282930
30.04.2020
123
45
05.05.2020
6
06.05.2020 - 07.05.2020

Geflüchtete Kinder und Familien: Kitapraxis vorurteilsbewusst und inklusiv

Geflüchtete Familien haben schwierige Bedingungen, wenn sie in Deutschland ankommen: Nach oft belastenden Erfahrungen in ihrem Herkunftsland und/oder auf der Flucht, in der Regel mit wenig Wissen über ihr neues Lebensumfeld und nur geringen Deutschkenntnissen leben sie meist unter belastenden Umständen und in Ungewissheit über ihre Zukunft. In dieser Lebenssituation ist für die Kinder und deren Eltern eine wertschätzende Aufnahme in Kitas umso wichtiger.

Lesen Sie mehr...
7
06.05.2020 - 07.05.2020

Geflüchtete Kinder und Familien: Kitapraxis vorurteilsbewusst und inklusiv

Geflüchtete Familien haben schwierige Bedingungen, wenn sie in Deutschland ankommen: Nach oft belastenden Erfahrungen in ihrem Herkunftsland und/oder auf der Flucht, in der Regel mit wenig Wissen über ihr neues Lebensumfeld und nur geringen Deutschkenntnissen leben sie meist unter belastenden Umständen und in Ungewissheit über ihre Zukunft. In dieser Lebenssituation ist für die Kinder und deren Eltern eine wertschätzende Aufnahme in Kitas umso wichtiger.

Lesen Sie mehr...
8910
11121314
14.05.2020
1516
16.05.2020

Projekt Muttersprachlicher Unterricht – Fernunterricht Russisch

Kollegiale Fachberatung zu Methoden/Material für muttersprachlichen Fernunterricht Russisch

Lesen Sie mehr...
17
18
18.05.2020

Projekt Muttersprachlicher Unterricht – Fernunterricht Polnisch

Kollegiale Fachberatung zu Methoden/Material für muttersprachlichen Fernunterricht Polnisch

Lesen Sie mehr...
19
19.05.2020

Projekt Muttersprachlicher Unterricht – Fernunterricht Arabisch

Kollegiale Fachberatung zu Methoden/Material für muttersprachlichen Fernunterricht Arabisch

Lesen Sie mehr...
2021222324
25262728
28.05.2020 14:00 - 17:00

Webinar Diskriminierungskritische Schulentwicklung

Wir möchten Sie zu unserer Abschlussveranstaltung mit Saraya Gomis (Lehrerin und langjährige Akteurin in der schulischen Antidiskriminierungsarbeit, Vorstand EACH ONE TEACH ONE (EOTO e.V.) und Andreas Foitzik (adis e.V. Tübingen, Autor Diskriminierungskritische Schule/ BELTZ Verlag) einladen.

Lesen Sie mehr...
293031
1234567