05.10.2020

Ort:Familiengarten Eberswalde, Am alten Walzwerk 1, 16225 Eberswalde

Workshop Rassismuskritische kulturelle Bildungsarbeit in der Schule

Die Plattform Kulturelle Bildung bietet zusammen mit den Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) am 05.10.2020 eine Veranstaltung zum Thema rassismuskritische kulturelle Bildungsprojekte in der Schule an.
Neben der Vorstellung der Bildungsangebote werden Ansätze vermittelt, wie Rassismus, Migration und Kolonialismus im Schulunterricht, etwa in den Fächern Deutsch, Geschichte und Musik, aufgegriffen werden können, und ein Raum für den Austausch zwischen Projekten und Lehrkräften geschaffen wird.
Es werden die Methodik der Hip Hop Schulakademie und RomaTrial e. V. vorgestellt, die zu Rap, Breaking und Graffiti sowie medien- bzw. theaterpädagogisch arbeiten. Schüler*innen werden durch kulturelle Bildung rassismuskritisch sensibilisiert sowie ihr Diversitätsbewusstsein gefördert.

Der Workshop wird von Tuğba Tanyılmaz moderiert.

Aufgrund der bestehenden Corona-Schutzmaßnahmen ist die Teilnahme auf 22 Personen begrenzt. Ein Mund- und Nasenschutz sowie Desinfektionsmittel werden vor Ort bereitgestellt. Bitte achten Sie auch auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu den anderen Teilnehmenden.

 

Zielgruppe:                   Lehrkräfte ab Klassenstufe 7

Veranstaltungsort:     Familiengarten Eberswalde, Am alten Walzwerk 1, 16225 Eberswalde

Veranstalter*innen:   Plattform Kulturelle Bildung und RAA Angermünde

Referent*innen:          Sandra Junghardt, Karin Kranhold, Elke Rosch

Anmeldung:                 Die Veranstaltung ist vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg unter der Nummer 20R300101 als Lehrkräftefortbildung anerkannt - https:fortbildungsnetz.brandenburg.de

Anmeldung bis:           02.10.2020

Kosten:                          keine


zurück zur Übersicht

Theme picker