17.09.2019 - 18.09.2019

Ort:Land Brandenburg

Interkulturelle Schulung mit dem Schwerpunkt Tschetschenen in Brandenburg

Die Veranstaltung ist eine Fortbildung für Mitarbeiter/innen verschiedener Institutionen, die in einem spezifischen Landkreis mit tschetschenischen Zugewanderten und Geflüchteten arbeiten. Sie findet im Rahmen des RAA-Teilprojekts „Interkulturelle Öffnung der Regelinstitutionen“ des IQ Netzwerk Brandenburg innerhalb des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung“ (IQ) in Kooperation mit der Fachstelle Islam statt.

In der Fortbildung geht es um die Vermittlung der Geschichte Tschetscheniens, Kultur als wichtiger Aspekt der Kommunikation mit und innerhalb von Institutionen, sowie um die aktuelle Situation der tschetschenischen Geflüchteten in Brandenburg.

 

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen diverser Institutionen innerhalb eines Landkreises

 

Veranstalter*in: RAA Brandenburg, IQ Teilprojekt "Interkulturelle Öffnung der Regelinstitutionen" 

 

Referent*innen: Joana Rendelmann, RAA Brandenburg, IQ Teilprojekt und Adam Ashab, RAA Brandenburg, Fachstelle Islam in Brandenburg

 

Anmeldung: Eine individuelle Anmeldung nicht möglich. Wenn Sie Interesse an einer ähnlichen Veranstaltung für Ihre Einrichtung haben, kontaktieren Sie bitte Patricia Redzewsky, RAA Brandenburg, E-Mail: iq@raa-brandenburg.de, Telefon: 0331 – 7478014.

 

Weitere Infos zum RAA-Projekt „Interkulturelle Öffnung der Regelinstitutionen“ im Förderprogramm IQ und zum IQ Netzwerk Brandenburg finden Sie hier


zurück zur Übersicht

Theme picker