Dienstag, 17. Juni 2014

Doppelt hält besser!

60. und 61. Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage in Brandenburg am 4. Juli 2014

Am 4. Juli 2014 gibt es gleich zwei SOR- Titelverleihungen. Die Gesamtschule Immanuel-Kant in Falkensee und die Freie Oberschule Fürstenwalde Dr. P. Rahn & Partner werden am 4. Juli 2014 den Titel "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" offiziell verliehen bekommen.

Falkensee: Die Gesamtschule Immanuel-Kant in Falkensee wird am 4. Juli 2014 als 60. Schule, mit einem Vorsprung von wenigen Stunden, im Land den Titel "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" offiziell verliehen bekommen. Die vielfältigen Projekte und Aktionen der Schüler werden jedoch über diesen Höhepunkt hinaus – ganz wie es die Statuen von SOR-SMC vorsehen – weiter fortgeführt. Harald Petzold, ehemaliger Lehrer der Schule und heute Bundestagsabgeordneter, hat die Patenschaft übernommen.

Im Rahmen des großen Sommerfestes hat die Schule dieses Jahr einen besonderen Grund zu feiern: Die Bemühungen der Schüler, den Titel Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage zu erringen, werden mit der Titelverleihung am 4. Juli belohnt. Die Schüler haben nicht nur die nötigen Unterschriften der Schulgemeinschaft gesammelt. - Mit viel Enthusiasmus und Kreativität haben sie sich während der letzten Monate immer neue Aktionen überlegt, wie sie ihre Idee von einer Schule ohne Ausgrenzung und Rassismus in die Schüler- und Lehrerschaft hineintragen können.

Dabei entstanden bunte Plakate, wurden T-Shirts bedruckt. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Guist haben sie einen ersten Kontakt zum Flüchtlingsheim in Rathenow hergestellt. „Erste Erfahrungen“ wollen sie so sammeln – Erfahrungen, die sie dann, ab dem kommenden Sommer, wenn in Falkensee das Flüchtlingsheim ganz in der Nähe der Schule eröffnet wird, unterstützend einbringen wollen.

Schon jetzt mischt ein Vertreter der Schülerschaft stellvertretend ganz aktiv mit bei der Willkommen-in Falkensee-Initiative. Die RAA Potsdam, die den Prozess begleiten durfte, freut sich mit und gratuliert! Wir sind gespannt, was Euch in der Schule noch alles einfällt – unsere Unterstützung ist Euch gewiss!

Fürstenwalde:  Auch die Freie Oberschule Fürstenwalde Dr. P. Rahn & Partner hat sich um den Titel beworben und erhält ihn als 61. Schule im Land Brandenburg.

Schon seit vielen Jahren zeigen sich die Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Projekten politisch sehr interessiert und  besonders engagiert gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit.

Impulsgebend für die Bewerbung war die Teilnahme von Akteuren der Schule an der regionalen Fachtagung, der RAA Brandenburg zum Thema " Stärkung des demokratischen Engagements von Schülerinnen und Schülern - Peer Leader für Demokratie" im Mai letzten Jahres in Frankfurt (Oder).

Am Freitag kann ihr Pate Axel Schulz bei der Verleihung, die innerhalb der Abiturfeier im Theater am See in Bad Saarow, stattfindet, leider nicht dabei sein. Gezeigt wird dort ein Film über sein Engagement gegen Rassismus und Ausgrenzung.

Wir, die RAA Frankfurt (Oder), gratulieren schon jetzt zum Titel und wünschen den Schülerinnen und Schüler und  der gesamten Schule weiterhin viele spannende Projekte. Insbesondere im Hinblick darauf, dass weitere Zuwanderer nach Fürstenwalde ziehen, wird es Berührungspunkte und viele Gelegenheiten für die Gestaltung von einem Miteinander geben.

Ein Videobericht des ODF TV über die Aktionen der Freien Oberschule Fürstenwalde Dr. P. Rahn & Partner im Rahmen der Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage findet sich hier.

zurück zur Übersicht

Theme picker