09.06.2016 09:00 - 17:00

Sprache und Zusammenarbeit mit Eltern

Wege der Integration von zugewanderten Kindern an Brandenburger Schulen

9. Juni 2016, 9 - 17 Uhr, Kultur-, Jugend- und Medienzentrum POGO, Berliner Str. 4, 14806 Bad Belzig

Was bedeutet Integration von zugewanderten Kindern und Jugendlichen konkret? Welche Gelingensbedingungen führen zu einer Schule der Vielfalt, von der alle Schüler_innen profitieren?

Die Fortbildung richtet sich an Schulleitungen und abgeordnete Lehrkräfte von Brandenburger Grundschulen im Schulamtsbereich Brandenburg a.d. Havel, die sich mit diesen Fragen auseinander setzen möchten.

Der Fokus liegt dabei auf zwei zentralen Erfolgsfaktoren für die Integration von zugewanderten Kindern: „Sprache“ und „Zusammenarbeit mit zugewanderten Eltern“. Im Rahmen von Vorträgen werden konkrete Maßnahmen und Lösungsansätze vorgestellt und diskutiert, die dem Arbeitsalltag von Schulleitungen entsprechen. Im Anschluss daran haben die TN die Möglichkeit, an Gesprächstischen Handlungsansätze und Maßnahmen zu diskutieren, die zum Bildungserfolg aller Schülerinnen und Schüler beitragen.

Die Fortbildung orientiert sich an den aktuellen Herausforderungen im Land Brandenburg und hat dabei dessen Situation im Blick.

Um einen Austausch zu fördern, laden wir Sie ausdrücklich ein, eigene Fragestellungen ins Themenfeld einzubringen.

9.00       Begrüßung// Einführung in das Programm und das Thema

                RAA Brandenburg

10.00    Chancen der Zusammenarbeit mit zugewanderten Eltern am Beispiel des Projekts „Rucksack“, Referentinnen: Zeinab Khalife & Hanna Schulz, RAA Berlin

12.30     Mittagspause

13.30     Sprache als zentrales Instrument des Bildungserfolgs, Referentin: Barbara Krischer, FU Berlin, Abteilung: Deutsch als Zweitsprache

16.00     Erfahrungsaustausch und Reflexion

17.00     Ende der Veranstaltung

Die Teilnahme an der Veranstaltungs ist kostenfrei.

Fahrtkosten und Kosten für Mittagessen müssen selbst übernommen werden.

Eine Anmeldung ist bis zum 30. Mai 2016 mit diesem Anmeldebogen per E-Mail, Fax oder Post möglich sowie über das FortbildungsNetz mit der TIS-Nr. 15R701101.

Weitere Informationen zum Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Bei Fragen zur Fortbildung steht Ihnen Maike Tjaden, RAA Brandenburg, Bildungsreferentin im Projekt "Brandenburger Bildungspartnerschaften in der Migrationsgesellschaft" (BraBiM) unter 0331/747 80 28 oder per E-Mail: m.tjaden@raa-brandenburg.de zur Verfügung.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

 

 


zurück zur Übersicht

Theme picker

«November 2019»
MoDiMiDoFrSaSo
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301
2345678