Mittwoch, 8. April 2020

Die Dokumentation der BREBIT 2019 steht zum Download bereit

Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung

„Wie geht eine gerechte Weltwirtschaft? Antworten auf diese Frage suchten und diskutierten 37 Referentinnen und Referenten der BREBIT mit Brandenburger Schüler*innen. Dabei ging es um Verantwortung, politische, wirtschaftliche, juristische und historische Rahmenbedingungen sowie um Handlungsmöglichkeiten in einer globalisierten Welt.“

Wie genau diese Suche nach Antworten aussah, können Sie in der Dokumentation der BREBIT 2019 nachlesen. Neben zehn Berichten von Projekttagen wird der Fachtag 2019 reflektiert und die Qualitätssicherung erläutert. Auch den Fragen „Wie wirkt entwicklungspolitische Bildung?“ und „Was bedeutet der Rechtspopulismus für das Globale Lernen?“ wird nachgegangen.

Heruntergeladen werden kann die Dokumentation der BREBIT 2019 über folgenden Link: https://www.brebit.org/Archiv/Archiv-Dokumentationen

Weitere Informationen zu den Brandenburger Entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationstagen erhalten Sie unter www.brebit.org oder Sie wenden sich an unsere Landeskoordinatorin Bernadette Hampel (E-Mail: info@brebit.org, Telefon: 0331 747 80 25)


zurück zur Übersicht

Theme picker

«Mai 2020»
MoDiMiDoFrSaSo
27282930123
45678910
111213

Ab heute können BREBIT-Angebote für das neue Schuljahr gebucht werden

Der BREBIT-Angebotskatalog 2020 steht seit heute online im pdf-Format zur Verfügung.

Lesen Sie mehr...
14151617
18192021222324
25

IQ feiert den Diversity Tag 2020

Auch in Zeiten der globalen Corona-Pandemie vermissen wir die Vielfalt in den Medien. Es werden nicht alle Situationen und Perspektiven dargestellt. Menschen mit Migrationsgeschichte und Fluchtgeschichte werden wenig gehört. Das IQ Netzwerk Brandenburg möchte daher im Rahmen des Diversity Tag einige dieser Stimmen und Geschichten sichtbar machen.

Lesen Sie mehr...
2627

Die RAA Brandenburg suchen zum 1. Juli 2020 eine*n Projektmitarbeiter*in (34 Wochenstunden, befristet aufgrund der Förderung bis zum 31. Dezember 2020)

Das Projekt fördert das demokratische Zusammenleben zwischen Zugewanderten, Geflüchteten und Einheimischen. Mit dem Programm werden vor allem geflüchtete aber auch deutsche Jugendliche und junge Erwachsene unterstützt, die sich für ein demokratisches Leben in unserer Gesellschaft einsetzen möchten. Sowohl das Wissen um demokratische, rechtstaatliche Grundsätze und Verfahren als auch das Lernen in Beteiligungsprozessen und die daraus resultierende Motivation, mit anderen die Gesellschaft demokratisch zu gestalten, stehen im Vordergrund.

Lesen Sie mehr...
28293031
1234567