Adam Ashab hat an der Universität Al Zaytounah in Amman (Jordanien) sein Studium des öffentlichen Rechts erfolgreich abgeschlossen und studiert zur Zeit den Master ‚Human Rights and Humanitarian Law‘ an der Universität Viadrina in Frankfurt/Oder.

Für die Internationale Organisation für Migration (IOM) war er über acht Jahre tätig. In diesem Zusammenhang hat er diverse Missionen in Ländern des Mittleren Ostens sowie Nordafrika durchgeführt und zum Teil auch geleitet; u.a. die Durchführung von Umsiedlungsgesprächen mit Geflüchteten. Im Rahmen des United States Refugee Admissions Program, einer groß angelegten Operation in der MENA-Region im Auftrag der Vereinten Nationen, konnte er seine Expertise im Umgang mit verschiedenen Flüchtlingsgruppen einsetzen und vertiefen.

Seine thematischen Schwerpunkte bei den RAA Brandenburg sind Migration und die Arbeit mit Geflüchteten aus dem Nahen Osten und Tschetschenien in Brandenburg. Außerdem hält er Vorträge und Workshops zum Thema Flucht und Migration im Nahen Osten bzw. Tschetschenien.