BraBiM
Brandenburger Bildungspartnerschaften in der Migrationsgesellschaft

Das Projekt:

„Für die Erziehung eines Kindes braucht man ein ganzes Dorf.“

Das Projekt „BraBiM – Brandenburger Bildungspartnerschaften in der Migrationsgesellschaft“ hat zum Ziel, Beratungs- und Qualifizierungsressourcen für Kitas und Schulen im Land Brandenburg auf- und auszubauen. „Interkulturelle Schulentwicklung“ als Thema der Schulkultur und der Personalentwicklung für eine Schule der Vielfalt stärker in den Fokus im Land Brandenburg zu rücken, steht im Mittelpunkt des Projekts. Ziel ist es, damit die Integration von zugewanderten Kindern im Land Brandenburg zu stärken und zum Bildungserfolg beizutragen.

Neben klassischen Ansätzen interkultureller Schulentwicklung, setzt das Projekt auf die Entwicklung modellhafter kommunale Bildungspartnerschaften zwischen Zivilgesellschaft, Eltern, Jugendeinrichtungen, Bildungsträgern, Kitas, DAZ-Lehrkräften und Kommunen vor Ort.

Geplant ist die Umsetzung des Projekts innerhalb von drei Jahren. Die Projektlaufzeit umfasst den Zeitraum vom 30.06.2015 bis 29.06.2018.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

Logo EU     Logo Europa fördert     MBJS

 

Die 5 Module des Projekts „BraBiM“ im Überblick

Die Umsetzung des Projekts findet in fünf Modulen statt.

In Modul 1-3 werden klassische Ansätze interkultureller Schulöffnung und Schulentwicklung für Brandenburg formuliert, teilweise adaptiert und in die Regelsysteme der Schulberatung in Brandenburg integriert. Mit der Entwicklung eines Audits werden Schulen in die Lage versetzt, Bedarfe zu erkennen und zu beschreiben und damit auch an die Verwaltungsstrukturen zu adressieren.

In den Modulen 4 und 5 werden Konzepte kommunaler Bildungspartnerschaften entwickelt, in ihrer Entwicklung unterstützt, in regionalen Entwicklungswerkstätten präsentiert und als Anregung genutzt.

Weitere Details zu den einzelnen Modulen bei Klick auf den Link.

 

RAA Brandenburg
Demokratie und Integration Brandenburg e.V.

Miriam Apffelstaedt
Projektleitung
Zum Jagenstein 1
14478 Potsdam

Telefon 0331 – 747 80 18
Mobil +49 151 – 20 68 76 11
Fax +49 331 – 747 80 20

m.apffelstaedt@raa-brandenburg.de

Maike Tjaden
(in Elternzeit)

Lena Fleck
Bildungsreferentin
Zum Jagenstein 1
14478 Potsdam

Telefon +49 331 – 747 80 26
Mobil +49 151 – 20 68 62 99
Fax +49 331 – 747 80 20

l.fleck@raa-brandenburg.de

Dominik Ringler
Bildungsreferent, Fürstenwalde

Telefon +49 3361 551 2 551
Mobil +49 177 6856330

d.ringler@raa-brandenburg.de

 

Regionale Berater_innen:

für Potsdam, Brandenburg (Havel) und die Landkreise Havelland und Potsdam-Mittelmark:
Waltraud Eckert-König
RAA Potsdam
Mobil +49 151 592 722 63
w.eckert-koenig@raa-brandenburg.de

für die Landkreise Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Prignitz:
Ute Hübner
RAA Neuruppin
Mobil +49 174 396 64 56
u.huebner@raa-brandenburg.de

für die Landkreise Barnim und Uckermark:
Elke Rosch
RAA Angermünde
Mobil +49 151 206 397 41  
e.rosch@raa-brandenburg.de

für Frankfurt (Oder) und die Landkreise Märkisch-Oderland und Oder-Spree:
Beate Lietzmann
RAA Frankfurt (Oder)
Mobil +49 151 592 207 44
b.lietzmann@raa-brandenburg.de

für Cottbus und die Landkreise Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße:
Viola Weinert
RAA Cottbus
Mobil +49 157 31 63 15 11
v.weinert@raa-brandenburg.de

für die Landkreise Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming:
Ralf Dietrich
RAA Trebbin
Mobil +49 152 26313161
r.dietrich@raa-brandenburg.de

  

Logo BraBiM

Miriam Apffelstaedt

Miriam Apffelstaedt

 

Maike Tjaden

Maike Tjaden (in Elternzeit)